Neue Volksbank-Geschäftsstelle in Altenstadt

Offizielle Einweihung des Neubaus – Investitionsvolumen über 1 Mio. Euro

Nach nur rund 9 Monaten Bauzeit konnte der Neubau der Volksbank-Geschäftsstelle in Altenstadt termingerecht und erfolgreich abgeschlossen werden. Mit dieser Investition sichert die Volksbank die Nähe zu den Kunden in Altenstadt und Umgebung. Für Mitglieder und Kunden wurden modernste Rahmenbedingungen für Service und Beratung geschaffen. Eine attraktivere Außendarstellung sowie eine markenkonforme Gestaltung der Fassade bilden einen Blickpunkt in der Mitte von Altenstadt. Vorstandssprecher Direktor Gerhard Ludwig übergab das neue Gebäude nun seiner offiziellen Bestimmung. Die kirchliche Segnung übernahmen Guardian Pater Stanislaus sowie Pfarrer Ulrich Gruber. Musikalisch wurde die Einweihung hervorragend durch die Neustädter Klarinettenmusi untermalt.

 

Bereits seit 1976 ist die Volksbank in Altenstadt vertreten. Als Fazit lässt sich heute anerkennend feststellen, so der Vorstandssprecher Direktor Gerhard Ludwig, dass die damaligen Vorstände Erich Pärr und Ernst Fischer zusammen mit dem Aufsichtsrat in den 70er-Jahren eine richtige Entscheidung getroffen haben. Nach fast 40 Jahren wurde jetzt ein Neubau errichtet. Bereits im Jahr 2009 wurden Überlegungen für eine Sanierung des Objekts angestellt. Nach sorgfältiger Prüfung hat sich herausgestellt, dass eine Sanierung des Bestandsobjektes nicht sinnvoll ist. Vorstand und Aufsichtsrat entschieden sich dafür, an dem zentralen Ort in Altenstadt die Planung für den Neubau mit Veranstaltungs- bzw. Schulungsraum sowie einer ausreichenden Zahl von Kundenparkplätzen in Auftrag zu geben. Vom Baubeginn und der Grundsteinlegung im Frühjahr über das Richtfest im Juni bis zur jetzigen offiziellen Einweihung vergingen nur neun Monate.

 

Kontinuierlich sind Kundenzahl und Geschäftsvolumen seit der Eröffnung gewachsen. Heute tätigen viele Kundinnen und Kunden ihre Bankgeschäfte in der Geschäftsstelle Altenstadt Die Zahl der betreuten Kundinnen und Kunden, Kundengelder und Kundenkredite sind kontinuierlich gestiegen. „Wir danken allen Kundinnen und Kunden für das entgegengebrachte Vertrauen“ so Direktor Gerhard Ludwig.

 

Die Pläne für den Neubau stammen vom Weidener Architekten Kresimir Kruz. „Es ist uns wichtig, dass die Wertschöpfung in der Region bleibt“, betont Gerhard Ludwig. Damit verweist der Vorstandssprecher der Volksbank darauf, dass die Aufträge zum Bankenneubau, soweit möglich, an Firmen und Handwerksbetriebe aus der Region und aus dem Volksbankkundenstamm vergeben wurden. Es wurde wieder hervorragende Handwerksarbeit geleistet, in bester Qualität und dazu pünktlich. Mit diesen Worten lobte Direktor Ludwig die „Arbeit“ der beteiligten heimischen Handwerksbetriebe.

 

Für den Bau insgesamt verantwortlich zeichnete Herr Architekt Kresimir Kruz, für die Statik Herr Dipl.-Ing. Martin Dedecek, mit der Fachplanung für Elektro ist Herr Dietmar Wildenauer und für Heizung und Sanitär Herr Dipl.-Ing. Daniel Dobmeyer beauftragt worden. Die Baubetreuung lag in Händen von Dipl.-Wirtschaftsingenieur Ernst Zobel. Herr Zobel hat bereits sehr erfolgreich die Bauvorhaben der Service- und Beratungszentren in Vohenstrauß (2009) und Tirschenreuth (2012) geleitet. Zusammen mit den zuständigen Volksbank-Führungskräften Günter Wurdack und Franz Zölch konnte das ehrgeizige Ziel der Fertigstellung des Gebäudes samt Umzug und Eröffnung der neuen Geschäftsstelle noch im Jahr 2015 verwirklicht werden. Großer Dank geht an Bürgermeister Ernst Schicketanz, der das Bauvorhaben der Volksbank vom ersten Gespräch an bestens unterstützt hat. Ein Lob ging auch an die Gemeinderäte, die Verwaltung und das Landratsamt für die Entscheidungsfreude und die schnelle Genehmigung des Bauvorhabens.

 

Ludwig dankte den Nachbarn, dass sie die Aufwertung dieses Standorts so positiv mitgetragen haben. Die Volksbank wird von ihren Mitgliedern getragen, ihnen gehört die Volksbank – sie sind die rechtlichen Eigentümer. Dass die regionale Verbundenheit ein großes Anliegen der Volksbank Nordoberpfalz eG ist, zeigt sich auch daran, dass sie bemüht war, möglichst viele Firmen aus dem Geschäftsgebiet bei der Vergabe von Aufträgen zu berücksichtigen.

 

Deutlich über 1 Mio. EUR wurden investiert. Das Gebäude beinhaltet im Erdgeschoß einen SB-, Service- und Schalterbereich, drei Beraterzimmer und einen „Lounge-Bereich“. Die Kunden treten in einen SB-Bereich mit einladendem Ambiente ein. Im anschließenden Servicebereich werden die Kunden persönlich begrüßt und bedient und können dort ihre täglichen Bankgeschäfte erledigen. Besteht ein Beratungswunsch findet dies in vertrauensvoller Atmosphäre, diskret in einem Beratungszimmer statt. Für das Beratungsgespräch empfiehlt sich am besten eine Terminvereinbarung, damit die richtige Vorbereitung auf das Gespräch erfolgen kann.

Im ersten Obergeschoß befindet sich ein Veranstaltungs- und Schulungsraum, mit Nebenräumen wie Küche etc., der z. B. für Abendveranstaltungen durch einen separaten Eingang über das Treppenhaus bzw. den Aufzug erreichbar ist.

 

In das Gebäude wurden die Möglichkeiten geschaffen, modernstes Banking zu tätigen. In naher Zukunft wird es möglich sein, per Videoberatung mit dem Kunden in Kontakt zu treten oder einen Spezialisten, z.B. aus dem Wertpapier- oder Vorsorgebereich, per Videokonferenz zuzuschalten. Natürlich entscheidet dennoch weiterhin der Kunde, auf welchem Weg er seine Bankgeschäfte über uns tätigen möchte. Vor Ort hilft die moderne IT mit, für die Kundinnen und Kunden eine strikt auf die persönlichen Wünsche ausgerichtete qualifizierte Beratung zu führen. Volksbank-Kundenberater sind verpflichtet, mit den Mitgliedern und Kunden nur solche Geschäfte zu tätigen, die den Wünschen, Plänen und Einstellungen der Kunden entsprechen. In der Unternehmensstrategie der Volksbank ist festgelegt, die Interessen der Mitglieder und Kunden stehen im Mittelpunkt der unternehmerischen Aufgabe.

 

Aktuell besteht das Team der Volksbank in der Geschäftsstelle Altenstadt aus dem Geschäftsstellenleiter und Privatkundenberater Felix Weiser, Privatkundenberaterin Stefanie Sonnauer sowie der Servicemitarbeiterin Katrin Bäuml. Die Firmenkunden der Region Neustadt und Altenstadt betreut der Prokurist Norbert Sonnauer, für die Gewerbekunden ist Thomas Schieder zuständig und für die Freiberufler Prokurist Roland Beer. Die Themen Absicherung bzw. Risikoschutz bearbeitet Reinhold Berner von der R+V-Versicherung. Wolfgang Meissner von der Bausparkasse Schwäbisch Hall ist Spezialist für Bausparen und unterstützt bei spezieller Baufinanzierungsberatung.