Volksbank erstrahlt in neuem Glanz

Feierliche Einweihung der Geschäftsstelle Erbendorf

Vor zahlreichen Gästen aus Politik und Wirtschaft übergab Vorstandssprecher Gerhard Ludwig zusammen mit Geschäftsstellenleiter Christian Weigert die neugestalteten Service- und SB-Räume ihrer offiziellen Bestimmung. Nach nur wenigen Wochen konnte die Modernisierung der Volksbank-Geschäftsstelle in Erbendorf termingerecht und erfolgreich abgeschlossen werden. Mit dieser Investition stellt die Volksbank Service und Beratung der Kunden noch mehr in den Mittelpunkt ihrer Aktivitäten. Es wurden modernste Rahmenbedingungen für Mitglieder und Kunden geschaffen.

Pfarrer Martin Besold aus der katholischen Pfarrei Mariä Himmelfahrt segnete die Räume. Bürgermeister Hans Donko dankte der Volksbank, dass sie in Erbendorf Geld in die Hand genommen und in die Modernisierung der Geschäftsstelle investiert hat. „Dies bestätigt einmal mehr, dass die Volksbank weiterhin zum Erbendorfer Stadtbild gehören wird und nicht wie anderen Banken aus der Fläche verschwindet“, so Donko.

Eröffnet wurde die Erbendorfer Volksbank-Geschäftsstelle am 14. Dezember 1972 in den Räumen des ehemaligen Kaffee Bogner. In ihren Anfängen wurde die Zweigstelle vom heutigen Vorstandssprecher Gerhard Ludwig sehr erfolgreich aufgebaut und geleitet. 1974 folgte Rudolf Schusser und 1980 der heutige Generalbevollmächtigte der Volksbank, Reinhard Goblirsch. Seit 1994 und damit schon seit über 20 Jahren leitet Christian Weigert die Geschäftsstelle in Erbendorf, der den Erfolg zusammen mit seinem Team Jahr für Jahr erfolgreich ausbauen konnte. Eine gute Kommunikation zwischen Kunden und Mitarbeiterin ist die Basis für diesen Erfolg. „Als Fazit lässt sich heute anerkennend feststellen“, so der Vorstandssprecher, „dass die damaligen Vorstände Erich Pärr und Ernst Fischer zusammen mit dem Aufsichtsrat eine richtige Entscheidung getroffen haben, in Erbendorf eine Geschäftsstelle zu eröffnen.“

Großer Dank galt vor allem dem Hausherrn Christian Bauer, der die Volksbank bei ihren Plänen immer voll unterstützte. Egal ob beim An- und Ausbau der Beraterzimmer oder jetzt beim Umbau des Eingangs sowie des Selbstbedienungs- und Servicebereichs.

Die Pläne für den Umbau der Bankräume stammen vom renommierten Weidener Architekturbüro Rauh und Müller. „Es ist uns wichtig, dass die Wertschöpfung in der Region bleibt“, betonte Gerhard Ludwig. Damit verweist der Vorstandssprecher der Volksbank darauf, dass die Aufträge zur Banksanierung ausschließlich an Firmen und Handwerksbetriebe aus der Region vergeben wurden. Geleistet wurde hervorragende Handwerksarbeit pünktlich und in bester Qualität. Mit diesen Worten lobte Direktor Ludwig die „beste Oberpfälzer Arbeit“ der beteiligten Handwerksbetriebe.

Mit dem Umbau in Erbendorf wurde der Eingangs-, SB- und Servicebereich an die heutigen Kundenanforderungen angepasst. Kommunikation und persönliche Nähe zu den Kunden wurden durch einen transparenten SB-Bereich und einem während der Geschäftszeit offenen Servicebereich deutlich verbessert. Darüber hinaus wurde ein Marktplatz für Veranstaltungen realisiert. Die Volksbank will zeigen, dass sie für die Bevölkerung da ist und einen Treffpunkt für ihre Mitglieder und Kunden bietet. Denn die Volksbank gehört ihren Mitgliedern, sie sind ihre Eigentümer.

Gleichzeitig wurden für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Arbeitsbedingungen verbessert. Im hellen, freundlichen Servicebereich mit technisch bestens ausgestatteten Arbeitsplätzen lässt sich ab sofort noch angenehmer arbeiten. Die Rückmeldungen der letzten Tage und Wochen der Kunden bestätigen, dass der Umbau wichtig und notwendig war. Die Neugestaltung kommt sehr gut an.

Aktuell besteht das Team der Volksbank in der Geschäftsstelle Erbendorf aus vier Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Christian Weigert an der Spitze wird in der Kundenbetreuung unterstützt von Alexander Goblirsch; im Service stehen Augustine Härtl und Beatrix Schmidt für alle Belange der Kundinnen und Kunden gerne zur Verfügung. Außerdem wird das Team in Erbendorf regelmäßig von Spezialisten aus der Firmenkundenbank sowie aus dem Versicherungs-, Bauspar- und Immobiliengeschäft unterstützt. Die Beratung ist ausschließlich auf die individuellen Themen, die für die Kundinnen und Kunden interessant sind, ausgerichtet. Ganz im Sinne des Leitgedankens der Volksbank Nordoberpfalz eG, die als selbständige Bank in der Region für eine gute Zukunft in der Region arbeitet.

Bildergalerie Einweihung Geschäftsstelle Erbendorf