Volksbank setzt auf hohe Kompetenz der Mitarbeiter

Qualifikation sichert die Zukunft

Zur Weihnachtsfeier im weihnachtlichen Ambiente im Hotel Steinwaldhaus in Pfaben konnte Vorstandssprecher Gerhard Ludwig über 200 Mitarbeiter, ehemalige Angestellte sowie alle Aufsichtsräte begrüßen.

In seinem Jahresrückblick resümierte Ludwig, dass das Jahr 2014 weiterhin sehr stark von dem historisch niedrigen Zinsniveau geprägt wurde. Auch die sich verschärfenden Vorschriften durch die Regularien der EU sowie die weiterhin vorhandenen Unsicherheiten bei der Staatsschuldenkrise waren eine große Herausforderung für alle Beteiligten. Die Volksbank Nordoberpfalz eG behauptete sich im regionalen Bankenwettbewerb und baute ihre Marktanteile weiter aus. So hat sich die Kundenanzahl vergrößert und die Qualität der Kundenverbindungen nimmt an Qualität stetig zu. Besonders erfreulich sei das überdurchschnittliche Wachstum im Kreditbereich, welches vor allem durch hervorragende Entwicklungen im Firmenkundenbereich resultiert. Gerade in diesem Geschäftsfeld kam es in den vergangenen Jahren zu großen Wettbewerbsverschiebungen zum Vorteil der Volksbank.  Im Eigenanlagegeschäft investiert die Volksbank konservativ und setzt auf die Stabilität der ausgewählten Emittenten. Mit einer Bilanzsumme von rund 950 Millionen Euro gehört die Bank zu den großen Genossenschaftsbanken in Bayern. Als Ausblick für die nächste Zeit prognostizierte Ludwig ein weiter niedriges Zinsniveau.

Besonders stolz war der Chef der regionalen selbständigen Genossenschaft über die hohe Bereitschaft von jungen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sich fortzubilden, und sich somit zusätzlich Kompetenz in ihrem Beruf anzueignen.

Direktor Ludwig lobte das Engagement und die Ausdauer, mit welcher sich die Mitarbeiter nach Feierabend noch hinsetzten, um sich ihrem Lernstoff zu widmen oder Abend- und Wochenendkurse besuchen. „Wir wollen immer besser werden. Um dem ständigen Bestreben unserer Volksbank, den Kunden besten Service und qualifizierte Beratung zu bieten, gerecht zu werden, benötigen wir Fachleute.“

Nachfolgend die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Volksbank, die im Jahr 2014 eine Aus- oder Weiterbildung abschließen konnten:

  • Zertifizierte VR-Wohnbaufinanzierungsberater: Thomas Blei (Kundenbetreuer Geschäftsstelle Tirschenreuth) und Günter Zwerenz (Geschäftsstellenleiter Bärnau)

  • Firmenkreditsachbearbeitung: Karina Bößl und Jeanette Rösch (beide Kreditsachbearbeiterinnen)

  • Dipl. Bankbetriebswirt: Roland Helgert (Kundenbetreuer Geschäftsstelle Bärnau) und Sandro Franke (Bereichsleiter Marketing & Vertrieb)

  • Bankbetriebswirt BankColleg: Oliver Müller (Kundenberater Geschäftsstelle Tirschenreuth)

  • Betriebswirt VWA: Dominik Schürz (Orga-Assistent)

  • Fachwirt BankColleg: Anke Sladky (Kundenberaterin Geschäftsstelle Bärnau), Julian Michl (Serviceberater Geschäftsstelle Windischeschenbach), Rita Graf (Kreditsachbearbeiterin), Carina Salomon (Immo-Assistentin) und Martina Kiener (Teamleiterin Privatkredite)

  • ServiceBeratung: Carina Burkhard (Serviceberaterin Geschäftsstelle Peuerlstraße)

  • Genossenschaftliches Bankführungsseminar (GBF): Michael Bayer (Teamleiter Firmenkundenkredite)

  • Zertifizierte Finanzberaterin: Stefanie Sonnauer (Serviceberaterin Geschäftsstelle Altenstadt/WN)

  • Zertifizierter interner Gutachter: Klaus Hofmann (Teamleiter Firmenkundenkredite), Wolfgang Kick (Kreditsachbearbeiter) und Alexandra Bauer (Kreditsachbearbeiterin)

  • Baufinanzierungsspezialistin Marktfolge: Martina Kiener (Teamleiterin Privatkredite)

  • Zertifizierter Immobilienvermittler: Robert Brunner (Baufi-Betreuer) und Tobias Stemmer (Immo-Betreuer)

  • Kompaktausbildung zum Immobilienbewerter: Oliver Ludwig (Vertriebsleiter Abt. Baufi/Immo) und Tobias Stemmer (Immo-Betreuer)

  • Qualifizierte Privatkreditsachbearbeitung: Lena Kasseckert (Kredit-Assistentin)

  • Bilanzlehre und Bilanztechnik: Peter Greiner (Kredit-Assistent)

  • Bachelor of Arts (Studiengang BWL): Anja Kick (Marketing-Assistentin)

  • Azubi-Abschluss im Januar 2014: Alexander Goblirsch (Kundenberater Geschäftsstelle Erbendorf), Natascha Feneis (Firmenkunden-Assistentin), Katrin Bäuml (Serviceberaterin Geschäftsstelle Bärnau), Felix Göhl (Service, Geschäftsstelle Altenstadt/WN), Matthias Jonek (Rechnungswesen-Assistent), Andreas Rupprecht (Baufi-Assistent), Linda Eck (Sachbearbeiterin WP-Verwaltung), Christina Lukas (Kredit-Assistentin), Thomas Schieder (Kredit-Assistent)

In Anerkennung an die bisherigen Leistungen und dem persönlichen Einsatz haben Vorstand und Aufsichtsrat im Rahmen der Weihnachtsfeier Herrn Gerhard Schriml zum Prokuristen ernannt. Herr Schriml ist seit vielen Jahren sehr erfolgreich und mit überaus großem Engagement in der Geschäftsstelle Vohenstrauß als Kundenbetreuer bei der Volksbank beschäftigt. „Mit dieser Auszeichnung wollen wir Ihre Verantwortung und Leistung würdigen und die Bedeutung Ihrer Funktion für unsere Bank auch nach außen dokumentieren“, so Gerhard Ludwig, Vorstandssprecher, der die Ernennungsurkunde mit seinen Vorstandskollegen Rudolf Winter übergab.

Darüber hinaus ernannte die Volksbank Herrn Hubert Burger und Herrn Anton Schwägerl (beide Kundenbetreuer in der Geschäftsstelle Vohenstrauß) sowie Herrn Markus Ermer (Kundenbetreuer in der Geschäftsstelle Peuerlstraße) und Herrn Reinhard Wild (Kundenbetreuer in der Hauptgeschäftsstelle Wörthstraße) zu Handlungsbevollmächtigten gemäß § 54 Abs. 1 HGB.

„Machen Sie es zu ihrem Projekt!“ Unter dieses Motto stellte Kerstin Brunner (Sachbearbeiterin Organisation) die Preisvergabe für die im abgelaufenen Jahr zahlreich eingereichten Verbesserungsvorschläge aus dem Mitarbeiterkreis. Mit diesen vielen kleinen Ideen gelingt es uns immer wieder besser und anders zu sein als andere Finanzdienstleister, so Brunner.

Die Volksbänker zeigten sich auch an ihrer Weihnachtsfeier der Region verbunden. So sammelten die Anwesenden für die Bürgerstiftung der Volksbank 1.500,00 Euro.